09/02/2023

5 Wege warum Commuten mit dem Fahrrad die Umwelt schont.

Bei deinen täglichen Fahrten auf das umweltfreundliche Fahrrad umzusteigen ist eine der besten Möglichkeiten, deinen ökologischen Fußabdruck zu verringern.

 

Radle deinen Weg in eine grünere Umwelt!

Radfahren senkt den Kohlendioxidausstoß und die Lärmbelastung und ist eine der besten Möglichkeiten, die Umwelt zu schonen. Lies weiter, um noch mehr Gründe zu erfahren warum der Umstieg aufs Rad einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt hat.

„Nachhaltigkeit“ kann ein verwirrendes Wort sein, das verstehen wir. Ein großer Teil des Problems besteht darin, dass es keine allgemeingültige oder gesetzliche Definition dafür gibt. Der beste Ausgangspunkt für uns ist, herauszufinden, was uns wichtig ist und was wir erreichen wollen. Wollen wir unseren ökologischen Fußabdruck verringern? Wollen wir saubere Luft? Wollen wir, dass die Arbeitnehmer fair behandelt werden? Wollen wir die Tiere, Blumen und Bäume in unserem Garten schützen? Das ist eine große Aufgabe, aber wir können den ersten und einfachsten Schritt mit dem Fahrrad machen.

 

Es kommt auf die Kraft in den Pedalen an, nicht auf fossile Brennstoffe

So etwas wie einen Null-Fußabdruck oder CO2-Neutralität gibt es (noch) nicht. Das Beste, was wir tun können, ist, unsere Auswirkungen zu minimieren, indem wir schrittweise Änderungen an dem vornehmen, was wir bereits jeden Tag tun. Wenn Du zum Beispiel mit dem Auto fahren musst, versuche Fahrgemeinschaften zu bilden. Wenn du einen Motorroller oder ein Motorrad besitzt, solltest du auf eine elektrische Version oder ein E-Bike umsteigen; vor allem aber solltest du darauf achten, dass die Ladestation Strom aus erneuerbaren Energien wie Solarenergie anbietet. Der Schlüssel liegt darin, unsere Abhängigkeit von ineffizienten Fahrzeugen und fossilen Brennstoffen zu verringern. Radfahren ist eine großartige Option, denn die einzige Energie, die wir verbrauchen, ist unsere eigene, und es ist auch noch gesund!

 

Es reduziert Kosten und den ökologischen Fußabdruck

Jeder Kauf, den wir tätigen, hat Auswirkungen. Wir möchten Produkte haben, die effizient sind, lange halten und in keiner Phase ihres Lebenszyklus giftige Nebenprodukte erzeugen. Auf lange Sicht schont das den Geldbeutel! Auch die Reparatur und Wartung von Fahrrädern ist einfach und schnell erledigt - egal, ob du die Arbeit selbst erledigst oder zum Mechaniker im nächsten Fahrradladen gehst. Viele der Werkzeuge für Reparatur und Wartung kannst du auch in deinem örtlichen Fahrradgeschäft kaufen - und einige Händler bieten sogar Do-it-yourself-Workshops an, in denen man lernen kann, wie man zum Beispiel einen platten Reifen flickt.

 

Radfahren verbesset die Luftqualität für uns alle

Wenn du das Fahrrad als Hauptverkehrsmittel wählst, trägst du nicht nur zur Verringerung der Umweltverschmutzung bei, sondern auch zur Verbesserung der Luftqualität in deiner Nachbarschaft. Beim Radfahren entstehen keine schädlichen Stickoxidemissionen, und auch die Feinstaubemissionen (durch Reifen- und Bremsenabrieb) sind geringer als beispielsweise bei einem Elektroauto.

Weniger Stau und Verkehr auf den Straßen

Wir denken oft, dass Autofahren die schnellere Alternative sei, aber in den meisten Städten ist das nicht unbedingt der Fall. Indem aufs Fahrrad umsteigen, vermeiden wir unerträgliche Staus, hohe Kosten und eine Wolke aus giftigen Partikeln. Unabhängigen Studien von INRIX zufolge haben die Amerikaner 2018 im Durchschnitt 1.348 Dollar pro Fahrer und Jahr durch Staus verloren; dabei wurden Dinge wie verlorene Zeit, gesundheitliche Nebenwirkungen, Kraftstoffverluste im Leerlauf usw. berücksichtigt. Auf der anderen Seite gibt dir das Radfahren die Freiheit, die Route zu wechseln, durch einen Park zu fahren, um frische Luft zu tanken, und bringt dich oft schneller an Ihr Ziel. Brauchst du noch mehr Argumente?

 

Die Lärmemissionen werden gesenkt

Über längere Zeiträume kann Lärmbelästigung eine Gefahr für unsere Gesundheit und die Tierwelt darstellen. Geräusche, die 85 Dezibel überschreiten, können unser Gehör schädigen. Zum Vergleich: U-Bahn-Züge liegen im Bereich von 90-115 Dezibel; stell dir vor, das jeden Tag zu hören! Der Lärm verändert auch die Gewohnheiten von Tieren und bedroht ihr Überleben, indem er die Tiere verwirrt, die auf Geräusche angewiesen sind, um ihre Nahrung zu finden. Wir wissen, dass wir uns wie eine kaputte Schallplatte anhören, aber Fahrradfahren ist wirklich eines der besten Dinge, die wir tun können, um uns selbst zu stärken und ein umweltfreundlicheres Leben zu führen. Allein die Möglichkeit, ruhigere Naturräume zu genießen, kann uns helfen, die Umwelt bewusster wahrzunehmen, und uns die Möglichkeit geben, über unsere Auswirkungen nachzudenken.

 

Mach Radfahren zu deinem ersten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit

Radfahren für Nachhaltigkeit ist bereits eine globale Bewegung: Kommunen investieren Milliarden, um Städte fahrradfreundlicher zu machen; Menschen fahren für Klimagerechtigkeit Rad; es gibt unzählige Städte, in denen Fahrräder den weniger Privilegierten das Überleben ermöglichen, und die Liste geht weiter. Natürlich ist keine Lösung perfekt, und als Verbraucher kommen wir uns im großen Ganzen vielleicht klein vor. Aber wenn wir alle unseren Teil dazu beitragen, einen nachhaltigeren Lebensstil zu führen, haben wir die Macht, die Welt zu verändern, eine Fahrt nach der anderen.

Stay in the lead