09/02/2023

Lerne mehr über E-Bikes.

electric bikes UK

Wusstest du, dass nicht alle Elektro-Fahrräder gleich gebaut sind?

Es gibt zwei Arten, solche mit einem Gasgriff und solche mit Tretunterstützung. E-Bikes mit Gasgriff befördern dich von A nach B fast ohne dass du in die Pedale treten musst.

Ähnlich wie bei einem Motorrad geben dir diese Gasgriffe, wenn sie (entweder mit einem Drehgriff oder einem einfachen Knopf am Lenker) betätigt werden, die nötige Leistung, um dich - ohne in die Pedale zu treten – vorwärts zu bewegen.

Aufgrund europäischer Gesetze sind Fahrräder mit Gasgriff in Großbritannien jedoch nur erlaubt, wenn sie höchstens Schritttempo fahren. Alles was schneller ist, gilt als Motorrad und muss zugelassen und versichert werden.

Ein Rad mit Tretunterstützung funktioniert etwas anders und ist die perfekte Option für die, die immer noch das Gefühl haben wollen, ein konventionelleres Fahrrad zu fahren.

Ein E-Bike mit Tretunterstützung fühlt sich an, wie ein normales Rad zu fahren, aber es gibt dir so viel mehr Power! Kurz gesagt, du kannst immer noch in die Pedale treten, aber wenn du ein bisschen Schub brauchst, hast du mit dem E-Bike die Nase vorn.

Lies weiter, denn wir besprechen die wesentlichen Vorteile eines E-Bikes mit Tretunterstützung…

e-bike pedal assist

E-Bikes mit Tretunterstützung fühlen sich wie ein „normales“ Fahrrad an

E-Bikes mit Tretunterstützung funktionieren mehr wie konventionelle Fahrräder, sind also ideal für alle, denen das Radfahren Spaß macht - der Unterschied ist, dass sie einen Unterstützungsmodus haben, der für Schub sorgt, während du in die Pedale trittst. In vielerlei Hinsicht fühlt es sich an wie Radfahren, aber du hast einfach viel mehr Power, wenn du in die Pedale trittst. Was gibt es daran nicht zu mögen?


E-Bikes mit Tretunterstützung sind super für die Gesundheit

Die meisten E-Bikes mit Tretunterstützung sind aber etwas ausgereifter und haben verschiedene Unterstützungsstufen, sodass du bestimmen kannst, wie viel Schub du bekommst und wie viel Arbeit du selber leisten musst. Deswegen sind sie ideal für alle, die ein praktisches Pendlerrad wollen, ohne auf die Gesundheits- und Fitnessvorteile des Radfahrens zu verzichten.


E-Bikes mit Tretunterstützung haben verschiedene Unterstützungsstufen.

Viele E-Bike-Marken mit Tretunterstützung wie Momentum verwenden akkubetriebene Unterstützungsstufen. Einfach ausgedrückt, wenn du auf einem solchen Rad in die Pedale trittst, hilft dir ein kleiner Motor, der sich einschaltet, um dir den nötigen Schub zu verleihen – sei es, um über einen Hügel zu kommen, der einfach ein kleines bisschen zu steil ist, oder um ein bisschen schneller ans Ziel zu zischen. Je kräftiger du in die Pedale trittst, umso mehr Schub bekommst du, das Fahrgefühl ist also so natürlich und intuitiv wie eh und je.



 pedal assist e-bike

Warum sind E-Bikes mit Tretunterstützung so beliebt?

Für alle, die das Fahrgefühl eines normalen Rads wollen, aber hin und wieder ein wenig zusätzlichen Schub vertragen könnten, ist ein E-Bike mit Tretunterstützung vielleicht genau das, wonach sie suchen. Aber wenn du noch nicht ganz überzeugt bist, schau‘ dir die anderen Gründe an, warum der Trend immer mehr zu E-Bikes geht:


1. Es ist schweißfrei

Wenn du auf neue Art zur Arbeit fahren willst, aber durch hochintensives Radfahren viel zu erhitzt, erschöpft und verschwitzt wärest, um dich ins Büro zu schleichen, könnte ein E-Bike mit Tretunterstützung die perfekte Lösung sein. Du kannst trotzdem zur Arbeit radeln, kommst aber einfach nicht schweißgebadet im Büro an! Dank des Unterstützungsmodus wendest du ein kleines bisschen weniger Energie auf – genau genug, um frisch und startklar in die Meetings zu gehen, die gleich anstehen.

pedal assist electric bicycle

2. Macht schweres Terrain zum Spaziergang

Konventionelle Räder sind ein tolles Fortbewegungsmittel, wenn man von flachen Straßen umgeben ist, aber wenn deine Umgebung ein bisschen ruppiger ist, kannst du vielleicht hin und wieder einen kleinen Schub gebrauchen. E-Bikes mit Tretunterstützung helfen dir durch Terrain, das ein bisschen mehr Power erfordert als Pedalkraft alleine – ob das Schotter- oder Naturstraßen sind.


3. Hügel machen dir nichts aus

Es gibt nichts Schlimmeres, als eine schöne Fahrt zu genießen und dann plötzlich auf einen Hügel des Grauens zu stoßen. Schon mal halb oben gewesen, nur um dich zu fragen, ob dich deine Beine bis zur Kuppe tragen? Mit Pedalunterstützung brauchst du dir nie Sorgen zu machen, ob du es bis oben schaffst, mit dem Unterstützungsmodus an deiner Seite bist du im Handumdrehen oben – ohne Milchsäure in den Beinen!


e-bikes UK


4. Es ist ein schonendes Herzkreislauftraining

Durch die Stadt zu radeln, kann selbst mit Unterstützungsmodus ein tolles Fitnesstraining sein. Das Treten wirkt – wie bei einem konventionellen Fahrrad – nicht nur Wunder für deine Muskelausdauer in den Beinen, sondern ist trotzdem eine Herausforderung für Herz und Lunge, weswegen es so beliebt bei allen ist, die ein wenig Herzkreislauf-Training machen wollen. Du kannst außerdem die Stufe der Tretunterstützung einstellen, je nachdem, nach wie viel Arbeit dir an dem Tag zumute ist.


5. Es ist eine grüne Lösung für deinen Arbeitsweg

Für die Umweltbewussten, die ein Verkehrsmittel suchen, das wenig Auswirkungen auf unseren Planeten hat, sich aber nicht ganz durchringen können, komplett zur Arbeit und zurück zu radeln, sind E-Bikes der perfekte Kompromiss, der dich weiter bringt als es ein reguläres Rad könnte. Du kannst viel größere Strecken zurücklegen als mit einem regulären Rad, wenn dein Arbeitsplatz also zu weit weg ist, um dorthin zu radeln, laufen oder joggen, ist das E-Bike die Lösung.



Stay in the lead